Über mich

Ich wurde in einer Ärztefamilie 1981 geboren und wuchs in Naturnähe in Lettland auf. Schulmedizin und Naturheilkunde prägten mich. Nach meinem Abitur, in Hamburg, entschied ich mich zunächst für eine Ausbildung zur Grafikdesignerin und arbeitete anschließend einige Jahre in der Kreativbranche. Mich hat es schon immer interessiert, warum Menschen in gleichen Situation unterschiedlich reagieren, warum wir uns so in unserem Erleben und Verhalten unterscheiden. Nach vielen unterschiedlichen Stationen in meinem Leben entschied ich mich für meine Berufung und absolvierte eine Psychotherapieausbildung an der größten Heilpraktikerschule Europas in Hamburg und Würzburg. Den Abschluss erhielt ich in Hamburg mit der Bestnote und staatlicher Heilerlaubnis.

Sowohl in Lettland als auch in Deutschland wuchs ich bilingual auf. Das Leben zwischen mehreren Kulturen ist sehr spannend, aber auch fordernd. Dennoch konnte ich es für mich nutzen und begann bereits während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin als Dolmetscherin von Psychotherapie-Gesprächen in Krankenhäusern zu arbeiten. Meine nunmehr mehrjährige Erfahrung als Dolmetscherin prägt und bereichert mich. Ich bilde mich ständig weiter und lasse mich regelmäßig supervidieren.

Inspiriert durch die Geschichten und Schicksale von Menschen und gestärkt durch die erfolgreiche Bewältigung eigener Krisen, gebe ich gerne mein Wissen und Erfahrung weiter. Ich möchte auch Ihnen neue Kraft geben, den Mut wiederzufinden neue Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben nachhaltig positiv verändern können.

 

 

 

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Dolmetscherin im medizinisch-sozialen Bereich

VFP- Mitglied

Zertifiziert in der Psychologie des Abnehmens


Was ist ein Heilpraktiker für Psychotherapie?

Heilpraktiker für Psychotherapie haben eine staatliche Zulassung (Heilerlaubnis). Heilkunde, auch Psychotherapie, dürfen in Deutschland nur approbierte Therapeuten oder Heilpraktiker ausüben. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich frei, alle erlernten Therapiemethoden und nicht nur die drei Standardverfahren Tiefenpsychologie, Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie anzuwenden.
Die positive Wirksamkeit aller Therapiemethoden ist wissenschaftlich anerkannt, diese werden aber aus Kostengründen in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.